socialmedia socialmedia

Astrid - Lindgren - Schule

Willkommen auf unserer Website
Schule und Gesundheit:
Stacks Image 25

Unsere Schule verfügt über vier Zertifikate:

  • Zertifikat «Ernährung»
  • Zertifikat «Bewegung»
  • Zertifikat «Sucht- und Gewaltprävention »
  • Zertifikat «Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung »

Das Gesamtzertifikat «Gesundheitsfördernde Schule» ist beantragt.

 

 

 

Eine Schule in Bewegung! 

 

6.    Bewegung (Rhythmisierung) im Unterricht:

  • Bewegter, handlungsorientierter Unterricht meint einen häufigen Wechsel der Arbeitsformen, Sozialformen, Methoden und der Arbeitsplätze zur Entlastung der Wirbelsäulen und zur Unterstützung des körperlich-geistig-seelischen Wohlbefindens der Schülerinnen und Schüler
  • Bewegung im Unterricht unterstützt das ganzheitliche Lernen
  • Durch konkretes Handeln und Erleben lernen die Kinder nachhaltiger
  • Das Lernen mit allen Sinnen unterstützt, dass Körper und Geist in Balance zueinander stehen
  • Der Besuch von außerschulischen Lernorten soll unseren Schülerinnen und Schülern das aktive Erlernen, Handeln und Lernen in konkreten Situationen ermöglichen
  • Einplanung von Stillephasen und Bewegungspausen (z.B. Entspannungsübungen) im Unterricht, um ein ausgeglichenes Lernen zu ermöglichen
  • Evaluation durch Eigenbeobachtung mittels Fragebogen

 

6.    Einrichtung der Klassenräume:

  • Ergonomisches Sitzmobiliar und die bewegungs-ergonomische Ausgestaltung der Arbeitsplätze entspricht den Bewegungsbedürfnissen der Schülerinnen und Schüler.
  • Die bewegungsfördernde Einrichtung der Klassenzimmer mit Stehtischen und den bis zum Boden verschiebbaren Tafeln animieren die Schüler zu einem dynamischen Körperverhalten.
  • Die Klassenräume sollen von unseren Schülerinnen und Schülern als Lernorte, Ruheorte und Erprobungsorte erlebt werden.

 

6.    Gesundheitserziehung:

  • Die Gesundheitserziehung findet an unserer Schule immer in Kooperation mit dem Elternhaus statt
  • Ausreichend Schlaf, Bewegung und die „richtige“ Ernährung sind Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen
  • Vollwertige Schulverpflegung
  • Eltern werden an Elternabenden regelmäßig informiert.
  • Die Schüler sollen die Signale ihres Körpers (z.B. Durst) wahrnehmen lernen und beachten.
  • Alle Lehrkräfte geben den Kindern im Unterricht genügend Möglichkeiten zum Trinken und halten die Kinder zum Trinken an.
  • Vollwertige Mittagsverpflegung durch Vitanas
  • Gesundheitsbewusste Entscheidungen bei der Wahl der Lebensmittel in Kooperation und Absprachen mit dem Elternhaus (gesundes Frühstück)
  • Alle Lehrer achten darauf, dass keine Süßigkeiten mitgebracht werden und weisen die Kinder darauf hin, Wasser zu trinken!
  • In der gut ausgestatteten Schulküche können unsere Schülerinnen und Schüler Erfahrungen beim gemeinsamen Zubereiten vollwertiger Nahrungsmittel sammeln
  • Gesundheitserziehung als Spiralcurriculum im Sachkundeunterricht
  • Jede Jahrgangsstufe greift die Thematik `Gesundheitserziehung´ auf
  • Umwelterziehung (Umweltdetektive)

 

6.    Projekte:

  • Projekttage (jährlich findet ein Projekttag zum Thema Gesundheit statt)
  • Projektwochen (die Projektangebote werden ausgerichtet und ausgewählt nach den gesundheits- und bewegungsfördernden Prinzipien der Astrid-Lindgren-Schule.)

 

6.    Sportunterricht:

  • Neue, mit modernen Geräten ausgestattete Sporthalle
  • Schwimmunterricht in den Klassen 3 und 4
  • Sport-AG im Nachmittagsunterricht im Rahmen der pädagogischen Mittagsbetreuung
  • Vorbereitung auf und Abnahme des Sportabzeichens im Sportunterricht, einem staatlich anerkannten Ehrenzeichen nach dem Ordensgesetz der BRD
  • Jährliche Bundesjugendspiele

 

6.    Tägliche Pausengestaltung:

  • 10-minütige gemeinsame Frühstückspause im Klassenzimmer (09.30h - 09.40h)
  • Die Schüler sollen das Frühstück als soziales und kulturelles Geschehen begreifen
  • Die Schüler erziehen sich gegenseitig, gesundes Frühstück in die Schule mitzubringen
  • 15-minütige Bewegungspause auf dem bewegungsanimierend gestalteten Schulhof (09.40h-9.55h)
  • 15-minütige Bewegungspause auf dem Schulhof (11.30h-11.45h)
  • Spielgeräte aus der Pausenspielekiste stillen den Bewegungsdrang der Kinder in den Pausen
  • Der Schulhof bietet vielseitige Angebote und Anregungen für unsere Schülerinnen und Schüler
  • abgegrenzte Teerfläche                       
    für Ballspiele
  • Volleyballfeld        
    (mit/ohne Toren zum Fußballspielen)
  • Wiesenfläche
  • Tartanbahn
  • Reckstangen
  • Balancierstangen

 

 


© 2013 dtp-ag-FvSS,Fulda Kontakt